Individuelles Hörtraining

In meine Praxis kommen immer wieder Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Hörverarbeitungsschwierigkeiten. Diese äußern sich u.a. darin, dass beim Hören Buchstaben verdreht werden oder eine Überempfindlichkeit gegenüber Geräuschen (Hyperakusis) oder auch ein Tinnitus besteht. Eine weitere typische Diagnose ist die Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS). In Folge davon häufen sich Missverständnisse in der Kommunikation mit dem Umfeld. Das kann zu Frust und Irritationen führen oftmals gepaart mit Ermüdungserscheinungen, Ablenkbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und/oder Rückzugstendenzen.

Das BENAUDIRA-Hörtraining ist eine sehr gute therapeutische Ergänzung, sollte eine abgeschlossene INPP®-Therapie noch zu keiner deutlichen Verbesserung der Hörverarbeitung geführt haben. Das Ziel dabei ist, durch regelmäßiges Hören individualisierter Trainings-CDs (mit Musik, Sprache und Geräuschen) die zentrale Hörverarbeitung auszugleichen und zu optimieren.

Nach einem Beratungsgespräch in meiner Praxis empfehle ich ggf. eine fortführende Therapie mit einer/m spezialisierten BENAUDIRA-Therapeutin/Therapeuten. 

Weitere Informationen zum BENAUDIRA-Hörtraining finden Sie hier.